.

ZU EBENER ERDE

Regie:Birgit Bergmann, Steffi Franz, Oliver Werani. Dokumentarfilm. A 2018.

Man sieht sie und gleichzeitig sieht man sie nicht: Wohnungslose Menschen sind oft unsichtbar für den Rest der Welt. In der dokumentarischen Langzeitbeobachtung ZU EBENER ERDE werden einige von ihnen aus nächster Nähe porträtiert und ihr nahezu ungeschütztes Leben auf den Straßen Wiens erfahrbar gemacht.

Es ist ein respektvoller und behutsamer Film geworden, und ein wichtiges Projekt. Es hätte sonst womöglich kaum jemand die Liebesgeschichte von Laco und Katka gehört, oder die aufregende Geschichte von Herrn Birkner, der in der Fremdenlegion war und eine Tochter in Dschibuti hat. Und wer das alles weiß, kann nicht mehr einfach wegschauen. - Salzburger Nachrichten, Lena Miedl

Sympathisch empathisch, sehenswert! - FALTER

Trailer:

http://zuebenererde.at/




Newsletter bestellen


abonnieren abmelden

E-Mail-Adresse:

Admiralkino - VOD Club