.

KINO WIEN FILM

Regie: Paul Rosdy. Mit Anna Nitsch-Fitz, Gerhard Gruber, Stefan Nehez, Horst Raimann, Florian Pausch, Christian und Herbert Dörfler, Klaus Christian Vögl, Peter Kubelka, Michaela Englert, Henry Ebner, Peter und Harald Kotas, Michael Stejskal, Christof Papousek u.a. Dokumentarfilm. Österreich 2018. 100 Min.

Kurz nachdem die Brüder Lumière 1896 in der Kärntner Straße ihre ersten „lebenden Bilder“ vorführten, entstanden in Wien hunderte Kinos. Nicht allein den heute noch existierenden spürt diese lokale Kinoreise mit enzyklopädischer Zugewandtheit nach. Architektur, Technik, Besitzverhältnisse und längst vergessene Berufsbilder werden aufgerufen – der „Filmpendler“ als ambulante Vorwegnahme digitaler Downloadzeiten hetzte mit kurzen Filmteilen von Haus zu Haus. Warum, so fragt das „Blatt des Kinobesuchs“ 1923 sein Publikum, geht ihr ins Kino? Antwort aus Freuds Wien: „Um meine Fantasien und unterdrückten Sehnsüchte spielen zu lassen.“ (Stephan Settele Viennale Katalog 2018)

KINO WIEN FILM wird nach der Premiere am 15.3. bis Ende Mai jeden Dienstag gezeigt.

Paralell zu den Vorführungen ist das Kinofoyer Ort einer Ausstellung, die den Film ergänzt und besonders auf die Kinogeschichte des 7. Bezirks eingeht.  Kuratiert wird die Ausstellung von Thomas Jelinek und Florian Pausch. Die Eröffnungsveranstlatung am 15.3. um 19:00 Uhr wird eingeführt von den beiden HistorikerIinnen Brigitte Mayr und Michael Omasta. 

Die nächsten Termine:

23. April, 21:00
30. April, 17:00
07. Mai, 16:15
14. Mai, 17:45 
21. + 28. Mai, noch ohne Beginnzeit

 

 




Newsletter bestellen


abonnieren abmelden

E-Mail-Adresse:

Admiralkino - VOD Club